Nebenbei

Das Konzept Adventskalender ist dieses Jahr gescheitert. Ich hab die Nummern 10, 14 und 15 hier gerade zur Vernichtung vorgemerkt, nachdem das Mittagessen heute reichlich unbefriedigend ausfiel. Eigentlich liebe ich Maultaschen, vor allem die kleinen Suppenmaultäschchen, aber offensichtlich sind meine mamageprägten Ansprüche da etwas zu hoch. Aber ich schweife ab.

Heute ist ja eigentlich schon der 16., also fehlt mir das aktuelle Täfelchen. Das bekomme ich frühestens heute abend, falls ich zu meinem Schatz fahre. Dort hängt er nämlich, der Adventskalender. Nachdems heute abend wieder kräftig schneien soll, wollte ich heute eigentlich hier bleiben. Immer dieser Zwiespalt zwischen Sehnsucht, Schokolade und Faulheit Risikovermeidung.

~~~

Morgen bin ich nach langer Zeit mal wieder in der Uni. Ich muss noch meinen ganzen Krempel aussortieren – teils geordnet hinterlassen, teils wegschmeißen -, meinen Schreibtisch endgültig leeren und mich mit meinem Betreuer zusammensetzen.

Sonst war das meistens ein Schreckmoment, wenn die Uni ohne Vorwarnung in meinem Tagesplan aufgetaucht ist. Heute kann mir das gar nix, ich freu mich fast eher darauf, die Leute nochmal zu sehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s