Essen – alles variabel

Gestern war ich hier in der Siedlung einkaufen. Seit langem hält sich ein kleiner Supermarkt hier mehr schlecht als recht, ich find es toll, dass es ihn überhaupt noch gibt, und für kleine Mengen gehe ich dort gerne vorbei. Mir war nach was Winterlichem, also habe ich Lauch und Karotten mitgenommen, Kartoffeln hatte ich noch da.

Wie das bei mir halt so ist *lach* war mir heute eher nach asiatisch. Also, Mu-Err-Pilze eingeweicht und geschnippelt, Lauch und Möhrchen dito, ab in den Topf damit zum Andünsten.

Mit Wasser, Sojasauce und Chiliwürze ablöschen und abschmecken, Glasnudeln drauf und ein paar Minuten durchziehen lassen, bis die Nudeln weich sind.

Jetzt brauch ich nur noch den ultimativen Tipp, wie man Glasnudeln portioniert, ohne dass die Hälfte davon sich explosionsartig über die Küche verteilt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s