Bilanz 2010

Das wird eine seltsame Bilanz, war doch 2009 mein absoluter Tiefpunkt – Scheidung, Diagnose, monatelange Krankschreibung, endlose Erschöpfung und langsames Wiederaufpäppeln. Im Vergleich dazu war 2010 unspektakulär, ein stetiges Bergauf mit spannendem, aber letzendlich gutem Ende.

Aber der Reihe nach:

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Ungefähr 8 mit gelegentlichen 3ern und 10ern.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Unverändert. Trotzdem, so langsam bin ich wieder etwas fitter (außer ganz aktuell…)

3. Haare länger oder kürzer?
Unverändert. Gestuft, nicht zu kurz und nicht zu lang, ab und zu sogar mal offen.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Unverändert, ich war nicht beim Optiker *g*

5. Mehr Kohle oder weniger?
Erstmal weniger, dann ganz wenig. Aber mit der Aussicht auf ziemlich viel in 2011.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Zuerst den alten wieder gehabt, der nur noch unter der Devise „mit Anstand hinter mich bringen“ lief.
Dann nach einem neuen gesucht – arbeitslos sein ist ein blöder Job.
2011 wird toll werden.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Wenn ich jetzt nochmal unverändert schreibe, geht irgendwo der „Langweilig“-Button, oder?

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Selbstsicherheit und Gelassenheit. Die Gewissheit, dass sich die Plackerei aus dem vorhergehenden Jahr gelohnt hat.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Mehr als 2009, aber weniger als die Jahre vorher. Macht nichts, das passt so.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Weiß ich nicht mehr. Aktuell der Magen,  im Oktober die Stirnhöhlen – alles lästig, aber unkritisch.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Immer das, was grad aktuell ist 😉

12. Der hirnrissigste Plan?
Gabs keinen. Ich hab mir die Freiheit genommen, das zu tun, was ich sinnvoll fand, mit einer geringfügigen Tendenz zur Vorsicht. Damit bin ich gut gefahren.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Die Touren zu den Vorstellungsgesprächen. Für alles Vermeidbare wäre ich bei dem Wetter nicht auf die Autobahn.

14. Die teuerste Anschaffung?
Hm, die Kamera war noch letztes Jahr, der Kühlschrank auch, ein neues Ballkleid gabs auch nicht… dann müssten es meine Tanzschuhe gewesen sein.

15. Das leckerste Essen?
Da kommen einige in Frage. Mit Großelter waren wir mehrfach hier, aber je nach Tagesform bin ich ja auch mit ner Tiefkühlpizza glücklich.

16. Das beeindruckendste Buch?
Mein eigenes 😉 Das hat schon was, wenn man die Arbeit von mehreren Jahren auf 140 Seiten liest.

17. Der ergreifendste Film?
Ergreifend? Nö. Avatar war beeindruckend.

18. Die beste CD?
Isch kaufe gar keine CäDäs.

19. Das schönste Konzert?
Da.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Meiner Arbeit *grummel* und dem Dr rer nat

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Immer noch der gleiche Dr rer nat 😉

22. Zum ersten Mal getan?
Mit dem Dr rer nat in den Urlaub gefahren. Mach ich wieder, war sooo schön (das hässliche Ende ignorieren wir mal).

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Im kurzen Rock unterwegs gewesen *tihihi*.
Tanzpartner gesucht.
Job gesucht.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Im Rückblick: auf meinen alten Job. Das kostet(e) mich viel Nerven und Energie, ich weiß nicht, obs das wert ist/war.
Blöde Mails von blöden Personalern.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Dass sie mich einstellen sollen.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Weiß ich nicht.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Der Schmuck, den wir im Urlaub gemeinsam ausgesucht haben.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
„Nehmen Sie den Vertrag mal mit und schlafen Sie nochmal drüber.“

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
„Ich hab ne Stelle“ zum Dr rer nat. Da hängt so viel dran: endlich können wir zusammenziehen, ich muss nicht wochenendpendeln, einfach eine ganz stinknormale gemeinsame Zukunft.

30. Dein Wort des Jahres?
Fällt mir nix ein.

31. Dein Unwort des Jahres?
Diss“(ertation), wahlweise auch „Korrekturen“

32. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vor vorigen Jahr!
Hab ich das letztes Jahr ausgefüllt? Ich geh mal suchen, sonst halt erst beim nächsten Mal. Nein, habe ich nicht.

Das Stöckchen gibts auch noch hier oder da.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bilanz 2010

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s