Der Gute-Laune-Zwang

Beim Surfen bin ich gerade über diesen Artikel im Spiegel gestolpert. Er handelt davon, dass die weitverbreiteten Optimismuslehrgänge wie z. B. „Sorge dich nicht, lebe“ nicht zu jedem Menschen passen (ach nee). Jetzt wird wissenschaftlich bestätigt, was wir uns vermutlich alle schon mal selbst gedacht haben.

Optimismus ist etwas Schönes, und manche Menschen können ihn vielleicht wirklich lernen. Aber es gibt Situationen, wo mich die Welt und ihr Optimismus einfach mal kreuzweise können. Wie z. B. heute morgen. Heute nacht habe ich nicht allzuviel geschlafen, weil ich mich gestern abend noch kurz, aber kräftig geärgert habe und mein Magen mir das übelgenommen hat. Also wieder aufstehen, das Basenpulver (aus Faulheitsgründen pur) löffeln, ein bisschen trinken und abwarten, nach ner halben Stunde wieder ins Bett. Da wars dann halb zwei. Morgens um acht geht der Terror über mir wieder los, die lieben Kleinen der Nachbarn spielen am liebsten, indem sie durch die Wohnung rennen und auf dem Boden herumhämmern. Gna.

Ich war traurig, entnervt, müde und hatte Schmerzen, als ich mich dann (um halb elf, glaube ich) aus dem Bett gequält habe. Und dann schlurfe ich eben wie mein eigener Schatten durch die Wohnung, bin nicht wirklich ansprechbar und verkrieche mich. Früher hätte ich mich zusammengerissen und so getan, als wäre nichts, vielleicht mich noch hinter Kopfschmerzen versteckt. Damit habe ich meine Umwelt nicht beeinträchtigt, dafür hatte ich aber auch am nächsten Tag noch was davon. Inzwischen lasse ich mir anmerken, wie es mir geht, und dafür bin ich jetzt – nach drei Stunden – wieder einigermaßen verträglich.

Das klappt allerdings nur in meinem kleinen vertrauten Kreis, wenn „Fremde“ in meiner Nähe sind, funktioniere ich ganz automatisch. Diese Offenheit bringt immer ein Stück Nähe und Verletzbarkeit, daher setze ich gegenüber Außenstehenden lieber wieder meine Fassade auf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s