Eis und Kultur

Als ich heute morgen zu meinem Autolein kam, hatte es sich was übergezogen: eine hübsch strukturierte, etwa drei Millimeter dicke Eisschicht. Der versprochene Eisregen hatte also zugeschlagen, es war schweineglatt. Nachdem gerade als ich rauskam, der Winterdienst an der Straße entlang fuhr, habe ich mich trotzdem entschlossen loszufahren. In meiner Stadt war geräumt, die Autobahn war frei, nur als ich beim Dr. rer. nat. von der Autobahn runterfuhr, wurde es glatt. Und mit glatt meine ich unberührte Eisdecke.

Egal, muss man halt langsam fahren, und bei den Kurven einen etwas größeren Bewegungsradius einplanen *g* – mir macht sowas ja Spaß.

~~~

Termin Nr. 2 heute abend wird gleich etwas kultureller: Neujahrskonzert. Das Programm ist eine bunte Mischung aus Gewohntem und Unbekanntem, das ganze im Stadttheater. Wird bestimmt hübsch.

~~~

Der Dr. rer. nat. kränkelt immer noch, aber es wird langsam besser. Trotzdem, das Turnier am 15. sehe ich noch skeptisch – nicht nur, dass er wieder fit werden muss, da kommt noch eine Dienstreise nächste Woche, und ein bisschen Training vor dem Turnier wäre auch ganz nett. Geht momentan nicht, weil er schon ohne körperliche Anstrengung noch hustet. Mal sehen, wie sich das entwickelt. Ich brauch doch neue Schuhe *quengel*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s