Wieder Frieden eingekehrt im Hause Stahldame. Bisschen Kopfkraulen wirkt bei mir Wunder. Dass die Somnus praecox*-Aktion keine böse Absicht war, war ja von vornherein klar, aber so ein gefrustetes Seelchen will gestreichelt werden, egal, ob es Recht hat oder nicht.

Das wurde heute nachgeholt, nachdem ich den Mittag mit einer Rundumreinigung meiner Wohnung verbracht hatte und mit großem Gepäck beim Dr. rer. nat. aufgetaucht war. Der Plan ist, dass ich unter der Woche nicht in meine Wohnung muss, um mir wenigstens den „ich brauch für morgen unbedingt noch X von zuhause“-Stress zu ersparen.

Den Abend verbracht mit Essen, NCIS, dem alten Bond, James Bond und einem Glas Weißwein. Und jetzt wirds Zeit fürs Bett, die letzte Nacht war kurz und unruhig.

~~~

*Ja, mein Lateinlehrer rotiert ob dieser Eigenkreation definitiv. Nicht im Grab, soweit ich weiß, lebt er noch. Aber als Ex-Latein-LK-Oberstreberin…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s