Schon viel besser

klappt es diese Woche mit der Arbeit.

Ich komme morgens leichter aus dem Bett und abends leichter rein, entwickle mich zum Bus-Hopper (zweimal umsteigen ist schneller als die direkte Linie), fülle morgens meine Thermoskanne und komme tagsüber nicht einmal zum Austrinken… ich bin voll drin.

Heute war ich in der ersten Gruppensitzung, die hier Runde heißt, und habe zum ersten Mal mitbekommen, dass man auch mal nicht nur positiv über das Unternehmen spricht. Wenn von oben ein klares Vielleicht kommt, ist es für die unten schwer, eine Linie zu finden, die man dann konsequent durchhalten kann – für mich weder überraschend noch unverständlich. Trotzdem kam das für mich aus dem Nichts, ich bin gespannt, ob und wie sich das weiter entwickelt. Am Ende kamen meine Kollegen dann noch auf ein altes Thema, wo sie mit unserem Chef so gar nicht glücklich sind – auch da war ich leicht entsetzt, als die Temperatur im Raum schlagartig um 20 Grad fiel, aber das ist jetzt wohl die Realität.

Morgen laufen die ersten Besprechungen, in denen ich meine Ideen vorstellen soll. Da hoffe ich, mit einem Plan rauszukommen, was ich in den nächsten Wochen so tun werde. Bisher habe ich ja vorwiegend zugeschaut und Berichte gelesen, ab morgen gehts dann richtig los.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s