Bad news, Teil 2

Großes Kino, echt.

Gestern abend hat mein Magen beschlossen, dass er jetzt die Schnauze voll hat. Ab da hing ich im Viertelstundentakt über der Schüssel, leider blieb auch das Antibiotikum nicht drin.

In der Bereitschaftspraxis gabs ein Vomex-Zäpfchen. Geholfen hats ein bisschen, vermutlich auch deshalb, weil ein Spaziergang an der kühlen Nachtluft damit verbunden war. Später gings genauso weiter wie vorher.

Der Bereitschaftsarzt hat mir dann eine Anti-K*tz-Spritze verpasst (wusstet ihr schon, dass man MCP-Tropfen auch spritzen kann?). Danach konnte ich doch noch ne Weile schlafen, und heute schauts wieder etwas besser aus. Er wollte sich nicht festlegen, ob es das Antibiotikum oder ein Magen-Darm-Virus war, der zur Zeit rumgeht, aber sicherheitshalber habe ich auch ein anderes Antibiotikum bekommen.

Langsam reichts mir mal wieder.

Advertisements

2 Gedanken zu “Bad news, Teil 2

  1. engelchenfiona 13. März 2011 / 18:18

    das sagst die richtige, von wegen alles mitnehmen
    ich wünsche dir auch gute besserung
    das andere krankenlager

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s