Nebenbeiiges

Irgendwie ist das ganze Leben momentan so nebenbeiig. Angesichts von schmelzenden Kernbrennstäben in Japan.

Trotzdem dreht sich mein kleines Universum weiter. Auch wenn ich selten so bewusst glücklich war über den Luxus, dass es so klein sein kann.

~~~

Trage wieder Jeans in Kindergröße. Nur 164 bleibt noch auf der Hüfte, alles andere rutscht. Mamas Ermahnungen kamen schon an, obligatorisch, klar.

Ich denke erstmals darüber nach, mir doch ein bauchfreies Lateinkleid zuzulegen. Jetzt hab ich ja wirklich kein Hüftröllchen mehr.

~~~

Zweigeteiltes Abendessen: Nachmittags die Milchprodukte, abends das Antibiotikum mit ohne Calcium im Essen. Eigentlich gewohnt aus den Antibiose-Zeiten des Dr. rer. nat. Hunger auf die zweite Runde hab ich grade trotzdem nicht.

~~~

Grade ein Tränchen zerdrückt, als wir Panoramen meiner alten Heimat angeguckt haben. Schön wars da, nur ein bisschen unpraktisch. Werde bei passender Gelegenheit Heimaturlaub durchsetzen. Wenigstens mal zum  Spazierengehen oder so. *schnief*

Advertisements

Ein Gedanke zu “Nebenbeiiges

  1. Pingback: . « Stahldame

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s