Freitagsfüller #104

Besser spät als nie 😉

Von hier.

~~~

1.  Tief durchatmen und dann neue Prioritäten vergeben – drei bis fünf mal täglich in der Arbeit. Es ist ein Haufen von Chaoten, aber ich mag sie.

2. Der Mensch entwickelt sich weiter, die eigene Einschätzung ändert sich, und darum sagt man : „sag niemals nie“! Siehe ich und Latein tanzen – noch vor zwei, drei Jahren hätte ich es entrüstet von mir gewiesen, dass ich jemals bereit sein würde, mich mit ziemlich wenig Kleid auf die Fläche zu stellen. Inzwischen kann ich es kaum mehr erwarten.

3.  Was ist, wenn in Fukushima tatsächlich ein Reaktor hochgeht? Ich verdränge die Frage nach Kräften, aber so ganz klappt das nicht.

4. Ich kenne und akzeptiere meine Gelüste.Meine Therapeutin hat damals meine Schokoladenfressanfälle völlig unbeeindruckt als natürliche Reaktion auf Serotoninmangel bezeichnet. Das hat mir viel Gelassenheit gegeben.

5. Mein Blog hat wechselnde Priorität in meinem Leben. Momentan ist es wieder eine Auskotz- und  Erzählfläche, die mir gut tut.

6. Wie ein Kurzurlaub wäre jetzt ein Besuch im Thermalbad. Eigentlich könnte ich da heute abend mal hin.

7. Was das Wochenende angeht, am Freitag abend war Training angesagt, gestern Besorgungen, ein bisschen Haushalt und ein ungewohnt nachdenklicher Frauenabend. Heute möchte ich noch ein bisschen Zeit mit dem Dr. rer. nat. genießen, ins Training und vielleicht noch in die Therme. Volles Programm schon wieder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s