Fürs Protokoll

Die ersten drei Wochen Antibiose sind rum, der Dr. rer. nat. nimmt brav zweimal täglich seine Pillen [edit: Minocyclin], unter Vermeidung von Calcium und Magnesium. Die Gelenke sind etwas besser, die neurologischen Probleme noch nicht so wirklich. Gesamtzustand mäßig, jede körperliche Anstrengung ist schlecht. Erhöhter Schlafbedarf.

Neueste Überlegungen:

1. eventuell die Dosis raufsetzen. Im Forum berichten einzelne vonbis zu 400 mg am Tag, müsste man ausprobieren, immerhin wiegt er ja schon ein bisschen mehr als die 50 kg, ab denen seine aktuellen 200 mg empfohlen werden. Problem könnten die Nebenwirkungen werden (bei ihm Kopfschmerzen), die dann wohl deutlich stärker wären.

2. eventuell doch mal in ein Borreliosezentrum fahren? Unsere Erfahrungen mit Spezialisten sind eher durchwachsen, da gibts einiges an Glaubenskriegen. Trotzdem, eine eindeutige Empfehlung eines anerkannten Spezialisten würde manches leichter machen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Fürs Protokoll

    • stahldame 17. April 2011 / 16:16

      Danke für den Tip, das kenne ich und lese immer wieder nach. Darin wird einerseits die Dosierung von 200 mg Minocyclin empfohlen, andererseits schreiben sie was von gewichtsabhängiger Dosierung. Hilft mir nicht so richtig weiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s