Stolz auf mich

Bin ich. Nicht nur, weil wir in Berlin den jungen Hüpfern gezeigt haben, dass auch jenseits der Dreißig noch Bewegung zur Musik nicht gleich Seniorenturnen ist.

Ich war beim Zahnarzt. Ziemlich oft, und das trotz der Ansage, dass es schmerzhaft wird.

Ich bin seit heute vorläufig durch damit, ich habe es überlebt. Und ich habe meine letzte große Leiche im Keller besiegt.

Mir kommen grade die Tränen vor Erleichterung.

Puh.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s