Wochenbilanz

Wieder zu viel gearbeitet, wieder fünf Überstunden. Auch nur, weil ich heute schon (!) um vier (!) gegangen bin.

Wieder ein Kollege weniger, dafür bekommen wir einen Neuen. Tausch eines erfahrenen Ingenieurs gegen jungen Fertigungsmitarbeiter ohne Qualitätserfahrung – er wird uns von einigem anspruchslosen Routinekram entlasten, dafür gibts einen Haufen an anspruchsvollen Aufgaben, die umverteilt werden müssen. Es wird bei unserem Feuerwehrdasein bleiben.

Noch keine Neuigkeiten von meiner Bewerbung von letzter Woche, dafür viele Gespräche mit Kollegen über den Zustand in unserer Arbeitsgruppe, und ich habe bewusst immer wieder erwähnt, was ich gern tue und tun würde. Ich hoffe, dass sich dadurch intern etwas ergibt.

Wieder dreimal trainiert, einmal richtig gut, einmal so mittel, und gestern wars wieder zum Davonlaufen. Ich war wieder der Kleiderständer bzw. der Tanzautomat, den man bei Bedarf einschaltet, damit er sich nützlich macht, und danach wieder wegstellt. Es mag effektiv sein, aber Freude machts nicht.

Noch keine großen Pläne fürs Wochenende – morgen wollen wir beim Bauern Erdbeeren holen, morgen abend vielleicht ins Kino, am Sonntag verschwindet der Dr. rer. nat. zu einem Kundenbesuch quer durch Deutschland. Ich freue mich auf Entspannung und Erholung.

Euch allen ein erholsames Wochenende.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s