Überstundenabbau, nächster Teil

Diese Woche nehme ich keinen ganzen Tag frei,  weil mein Nachfolger seit gestern aus dem Urlaub zurück ist und wir fleißig Übergaben machen.  Dafür bin ich heute um Viertel nach eins gegangen, und die nächsten beiden Tage werden ähnlich kurz.

Vorläufige Bilanz des freien Nachmittags: die Waschmaschine läuft, die Plätzchen  sind weniger geworden, ein Nickerchen habe ich auch schon gemacht, es kann weitergehen.

Was noch ansteht: die Küche, Weihnachtsgeschenke einpacken und  heute abend  ins Training. Zwischendrin eventuell noch ein Nickerchen, davon  kann man nie genug haben *lach*Schließlich war es Sonntagabend spät ( wir haben die Mädels um Mitternacht vor die Tür gesetzt), am Montag auch (tanzen), gestern abend gings so, dafür hat der Dr rer nat nachts nochmal die Wohnung umgeräumt nein, ich glaube, er war nur auf  dem Weg ins Bad etwas lauter. Ich war nicht so wach, dass ich genau wüsste, was los war, aber wach genug, um mich darüber zu ärgern, dass  ich wach bin. Ja, im Halbschlaf bin ich für ein soziales Miteinander ungeeignet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s