Dreimal täglich positiv

Die Herzchaosmama hat eine Therapiehausaufgabe in die Runde geworfen: Sie soll sich täglich drei positive Dinge aufschreiben, und wir sind eingeladen, uns an dieser Aktion zu beteiligen.

Bei mir war heute positiv:

1. Mit dem Dr. rer. nat. gemeinsam aufzuwachen und mir dabei zu denken, dass ich den besten Freund der Welt habe.

2. In der Arbeit einen dreistündigen Datenanalysetermin zu haben und dabei trotz aufkommendem Hungerloch im Bauch festzustellen, dass ich mir den richtigen neuen Job rausgesucht habe.

3. Hm, jetzt muss ich improvisieren. Auf dem Weg aus der Arbeit aufs Handy zu schauen und festzustellen, dass der Bombenleger nicht angerufen hat. Anscheinend läuft seine Vorbereitung auf die Klausur morgen gut. (Hoffentlich, die muss er nämlich bestehen, sonst ist Ende.)

Ein Fragezeichen gibts dafür auch: Eine langjährige liebe Freundin wollte heute abend nach ihrem Training noch vorbeischauen – ich hatte so gegen halb neun mit ihr gerechnet. Trainieren sie länger? Oder hat sie’s einfach verpeilt, wie so oft?

Advertisements

3 Gedanken zu “Dreimal täglich positiv

    • stahldame 20. Januar 2012 / 15:19

      Sowas hat mir meine Therapeutin früher auch schon verpasst 😉 und ich kam mir meistens ziemlich blöd vor, für mich alleine solche Listen zu schreiben. Wenn es mehrere machen und noch jemand liest, fühlt es sich für mich plötzlich nach einer guten Idee an. Deshalb: immer wieder gerne 🙂

  1. stahldame 20. Januar 2012 / 08:06

    Und kaum war der Artikel fertig,schon kam sie 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s