Zustimmung

Gerade hier gelesen und nur noch genickt.

Mein Arbeitsweg geht morgens vom Parkplatz 300 m die Straße hoch, dann zwei Ausfahrten über die Pseudoautobahn, dann zweieinhalb Kilometer eine Hauptstraße entlang. Diese Hauptstraße ist zum großen Teil vierspurig, an einer Stelle nur breit genug für dreieinhalb Autos (passenderweise liegt die Engstelle direkt am Sexshop). Es sind reichlich Lkws aller Größenklassen unterwegs, der Bus fährt da auch, Fahrradwege gibts keine und der Gehsteig dient als Parkplatz, zum Ausgleich rennen die Fußgänger irgendwo mitten durch  den fließenden Verkehr.
Das ist selbst mit einem kleinen Auto täglich spannend, weil alle fahren wie die Henker. Franken können Gas geben und Geschwindigkeitsbegrenzungen ignorieren, aber sie können nicht so kooperativ autofahren, dass alle schnell vorwärtskommen. Schließlich kann man ja nicht riskieren, zu kurz zu kommen.

Wenn sich dann doch noch ein vereinzelter Radfahrer auf diese Straße wagt, ist er meistens ähnlich  harakiriartig unterwegs wie die Autofahrer. Z. B. der eine von gestern abend, der in gut sichtbarem Schwarz mal eben vom linken (!) Gehsteig rüberrollerte auf die rechte Fahrbahnseite, feststellte, dass  da – uups – zwei Vierzigtonner herandonnern und wieder zurückrollerte auf seinen Gehsteig. Dabei hat ihn fast der Gegenverkehr umgenietet, mein Mitleid hielt sich allerdings in Grenzen. Oder auch  der Held von heute früh, der immerhin auf der richtigen Fahrbahn unterwegs war. Er hat bewiesen, dass  es einem einzelnen Radfahrer auf Höhe des Sexshops möglich ist, die gesamte Fahrrichtung zu blockieren, so dass weder links noch rechts jemand an ihm vorbeikommt. Hurra.

So, genug gegrantelt, auf ins Training.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s