Nee, oder!? Schluss mit lustig

Der langhaarige Bombenleger hat sich mal wieder selbst übertroffen.

Wir konnten heute nicht trainieren, weil seine Klamotten in der Wäsche  waren. Und die Waschmaschine funktioniert nicht richtig, weil [hier bitte endlose Geschichte von der toten Sau einfügen] und er hat schon $nochlängereGeschichte. Ich hab ihn dann abgewürgt, ich war in der Arbeit.

Heute abend habe ich meine Trägheit überwunden, die mich die letzten Wochen davon abgehalten hat, dieses Thema ihm gegenüber anzusprechen, und habe ihm eine Mail geschrieben.  Mit zwei Dingen, die mich stören, einem Vorschlag, wie ich gerne weitermachen würde, und der Frage, was er davon hält.

Schaumermal, ob und was da zurückkommt.

~~~

Die Kurzfassung: Ich kann Rumgeeier und Wischiwaschi nicht ab. Ich will trainieren, dazu gehört z. B. auch, dass man sich konditionell mal quält. Und ich will Verbindlichkeit, am liebsten sind mir fixe Trainingstermine, die jede Woche gleich bleiben. Die Iteration „lass uns am Samstag entscheiden, wann wir trainieren – oh, jetzt hab ich doch was anderes vor, lass uns Sonntag trainieren  – leider ist jetzt kein Saal frei, wie schade – [beliebig fortzusetzen]“ reicht mir.

Ich arbeite, ich habe nicht beliebig viel Freizeit, und die reserviere ich nicht für Training, das dann nur vielleicht manchmal stattfindet. Punkt.

Ich bin kein Viech, kein Konditionstier. Aber mein Kreislauf sagt mir zur Zeit sehr deutlich, dass ich die letzten Monate zu faul war. Darauf habe ich keinen Bock, dann quäle ich mich lieber doch und muss dafür keine Medikamente nehmen.

Der Dr. rer. nat. hat mir ein Fahrrad vererbt, das werde ich in Zukunft öfter mal nutzen. Wenn er vielleicht mal wieder auf die Inliner kommt, haben wir auch ein gemeinsames Tempo *g*

Check

Punkt 1 ist erledigt, also Haken dran. Heute gabs selbstgemachte Lasagne, bzw. die reicht auch noch für morgen. Dem hustenden, röchelnden Etwas Dr. rer. nat. zuliebe nur mit Rinderhack und ohne Bechamel, aber mit reichlich Tomaten und Käse.

Ich war erstaunt, wie wenig Lasagne es braucht, um satt zu machen. Meine Portion sah gar nicht so groß aus, aber offensichtlich waren das ziemlich kompakte Kalorien.

~~~

Heute abend habe ich noch diese Schuhe entdeckt. Meine Farbe *ggg*, saubequem, eine vertretbare Ansatzhöhe, und das zu dem Preis ==> will ich haben. Leider gabs sie vor Ort nicht mehr, aber wozu gibts das Internet *freu*

So, und jetzt gehts ab ins Bett, morgen früh ist die Nacht vorbei.

Krank die Xte

Ich mag schon gar nicht mehr nachlesen und verlinken. Der Dr. rer. nat. hat wieder einmal eine ausgewachsene Halsentzündung mit allem, was dazugehört. Ich trinke seinen Salbeitee mal prophylaktisch mit, mal sehen, obs was bringt.

~~~

Gestern in der Arbeit noch ein Aufreger. Ich lasse für einen Versuch zur Zeit Teile im Wert einer größeren Eigentumswohnung bauen. Unser Versuchsplan ist so konstruiert, dadss wir erstmal nur die Hälfte testen, und wenn da was Eindeutiges rauskommt, dann brauchen wir die andere Hälfte gar nicht. Die hätten wir dann unserem Kunden verkauft und uns gefreut, dass wir Geld gespart haben.

Brauchen wir jetzt nicht mehr.

Ein paar Leute haben im Januar mit dem Kunden eine Zusatzregel vereinbart, die jetzt demnächst in Kraft tritt. Hätte ich diese Info gehabt, hätte ich meine Teile nach dieser Regel aufgebaut, viel fehlt eh nicht. Ich wusste es nicht, wir haben einen kleinen, aber wichtigen Teil nicht eingehalten, d. h., nix mit nachher weiterverkaufen.

So versenken wir Geld, und danach wundern wir uns, dass es der Firma nicht gut geht. Klar, an den paar zehntausend Euro liegts nicht, die wir hier verbumsen. Aber das ist ja leider kein Einzelfall.

Grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.

Heute so

Weder 12 von 12 noch 6 aus 49. Aber ein unfreiwillig ruhiger Montag, da ich so ungeplant außer Gefecht gesetzt bin, und aus Lust dran wird er bebildert.

Erster Akt: blog_CIMG0027  Blasen- und  Nierentee, große Tasse. Nur die erste heute, inzwischen bin ich bei der vierten.

Zweiter Akt:

blog_CIMG0020 blog_CIMG0026Endlich. Damit ist im Schuhschrank nämlich mehr Platz für meine chicen Sommerschühchen, deren neueste Vertreter…

blog_CIMG0023… heute im dritten Akt mit hier schon seit laaangem rumfliegenden Blumenclipsen dekoriert wurden. Ich bin mir nicht sicher, wie ich die zum Halten bringe, aber wenn ichs hinkriege, dann!

Vierter Akt, Viertel nach Elf klingelt das Telefon. Also, ab in die Küche und

blog_CIMG0029Mittagessen für den Dr. rer. nat. ansetzen.

Danach eine Weile

blog_CIMG0030und ein Tag ist (fast) rum. Gleich bin ich noch bei meiner Hausärztin, mal sehen, was die spricht.