Weihnachtsbaum: Check

Das mit dem Weihnachtsbaum ist jedes Jahr ein Drama.Mal will ich unbedingt einen, weil das gehört doch dazu zu Weihnachten. Dann will ich ein Jahr auf keinen Fall einen, man schaut ihn ja eh kaum an, und das Ding nadelt nur.Variante 2013: Naja, vielleicht gibts ja auch einen kleinen?

Der Dr. rer. nat. ist ein kluger Mann, deshalb musste ich diesmal mitgehen.

Es gab ein paar kleine Bäumchen, die sind aber genauso wie kleine Menschenkinder: es ist alles dran, aber die Proportionen sind einfach anders als bei den Großen. Die Kleinen hatten alle ordentlich „Babyspeck“, viele Äste unten und nur einen Spieß nach  oben.

Wir haben dann den kleinsten von den Hübscheren genommen, der hat von der Länge noch genau schräg ins Auto gepasst. Kleiner als ich ist er, immerhin *g*

Advertisements

Ein Gedanke zu “Weihnachtsbaum: Check

  1. Babbeldieübermama 21. Dezember 2013 / 14:17

    Gute Entscheidung. Dein Dr. rer. nat. ist tatsächlich ein kluger Mann und du so klug, wenigstens diesmal auf ihn zu hören. 🙂
    Bei uns sind die Bäume auch nicht mehr so groß und wuchtig, immerhin aber noch größer als ich. Na ja, meine mittlerweile nur noch 1,56 m sind ja auch schnell überboten. Pssst, nur das Wuchtige ist schon schwieriger, bis jetzt schaffen es die Bäume noch, noch…. Oder kauft Opossum etwa ausladende, damit ich nicht so geschockt bin. *grübel*

    Egal, auf alle Fälle wünsche ich dir und deinem Dr. rer. nat. ein wunderschönes Weihnachtsfest mit vielen besinnlichen, aber auch heiteren Stunden.

    Ganz liebe Grüße
    Bärbel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s