Nächster Zwischenstand: 4. Monat

Genau genommen sind wir bei 13+6, der Dr. rer. nat., unser Zwerg und ich. So langsam kann ich von der Wochenzählung zur Monatszählerei übergehen, denke ich.

Irgenwann letzte Woche machte es „plöpp“ und es war ein Bäuchlein da, das sich nicht mehr einziehen lässt. Seit Montag trage ich Umstandshosen, und es gibt einfach nichts Besseres, als wenn der Bauch Platz hat. Auch wenn er noch nicht groß ist, er möchte sich frei entfalten dürfen.

So langsam habe ich wieder etwas mehr Energie, die Müdigkeit und der niedrige Blutdruck lassen nach. Bei den 100% von vorher bin ich nicht, und die gelegentlichen 150-%-Tage kann ich völlig vergessen. Aber so 80-90% Power reichen fast immer auch.

Meine Balance habe ich gestern im Training noch gefunden. Ich bekomme zwar keine senkrecht fallende Vorderseite mehr hin (da hats drei Beulen…), aber ich treffe die Füße noch. Passt. Das Joggen habe ich schon vor zwei Monaten aufgegeben, mein Puls war sofort so weit oben, das war nix.

Merkwürdige Essensgelüste habe ich nicht. Mehr Lust auf Obst und Gemüse oder auf Deftiges, aber Süßkram geht weniger als gewohnt. Nur: regelmäßig essen muss ich. Der Zeitraum zwischen „ach, ich könnt mir überlegen, was ich gleich essen mag“ und „HUUUNGÄÄÄÄRRR!“ ist noch etwa fünf Minuten lang, das ist gelegentlich echt blöd.