Mal was Positives

Eigentlich geht diese Schwangerschaft echt gnädig mit mir um. Muss ich hier mal aufschreiben, zwischen dem ganzen Gejammer.

Ich habe sagenhafte acht Kilo zugenommen, und das bei einem Start im unteren Normalgewicht. Nix gerissen, nix eskaliert, nix Brauereipferdhintern, nur ein Babybauch und eine sagenhafte Oberweite.

Nächster Positivpunkt: ich habe mich vielleicht drei-, viermal übergeben, öfter nicht. Davor hatte ich echt Schiss, aber das war unnötig.

Und noch einer: ich war dieses Jahr bisher zwei Tage krank. Das war in den letzten Jahren oft deutlich mehr, aber offensichtlich ist mein Immunsystem mitgeboostet worden.

Mir ist auch permanent warm genug – ich bin nicht mehr die ewige Frostbeule.

Und: mir fehlt nichts. Nicht das Tanzen, nicht das Um-die-Häuser-Ziehen, auch nicht die spontanen Wochenendtouren in alle möglichen Städte. Mein Hormoncocktail im Blut sorgt dafür, dass ich mich wohl fühle.


Gar nicht so einfach, alle „…, aber …“ wegzulassen. Das sollte ich vielleicht üben *hüstel*. Neue Rubrik „Positives Denken“?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mal was Positives

  1. Babbeldieübermama 20. September 2015 / 23:02

    Das positive Denken klappt aber schon ganz gut. Man könnte direkt neidisch werden oder auf dumme Gedanken kommen. Na ja, wenn da nicht das Alter und die Gesundheit wären… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s