Timing

Das Stichwort fiel mir in den letzten Tagen immer wieder ein, in ganz verschiedenen Zusammenhängen.

Beim Mittagessen für den Dr. rer. nat. ist mir das Timing sehr wichtig. Er hat eine Dreiviertelstunde Mittagspause, minus die Zeit zum Hin- und Herlaufen, d. h., mein Ziel ist es, dass er pünktlich um drei nach zwölf anfangen kann zu essen. Bestes Hilfsmittel dafür: die Zeitschaltuhr unseres Backofens. Die ist zwar ein bisschen umständlich, weil ich sowohl die Laufzeit als auch die Ausschalt-Uhrzeit einstellen muss. Aber seit ich das verstanden habe *unschuldig pfeif* klappts ganz gut.

Nächstes tolles Feature unserer Haushaltselektrik: die Zeitschaltuhr an der Waschmaschine. Man dürfte sie zwar eigentlich im Stckwerk darüber kaum hören, aber ich schaue trotzdem, dass sie zumindest nur außerhalb der Ruhezeiten schleudert, das ist ja doch ein bisschen lauter. Und ich will die fertige Wäsche nicht lang in der Trommel liegen haben. Also auch hier immer wieder: erst den Tag grob planen, dann Maschinchen füttern und zum gewünschten Zeitpunkt ist sie fertig. Entspannt mich 🙂

Teil 3 von Timing ist ein bisschen was Anderes, auch wenns im weitesten Sinne unter Haushaltselektronik fällt 😀 Ich habe mir ja ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk gemacht. Und seither müssen meine Finger fleißig ihr Timing verbessern. Die ersten Spielversuche klangen eher nach einem Besoffenen, der ständig schwankt und stolpert. Aber es wird wieder, momentan macht mir das Üben auch unglaublich Spaß. Selbst sowas Langweiliges wie Tonleitern kann einen faszinieren, wenn man sich auf verschiedene Aspekte konzentriert – alle Töne gleich laut spielen, immer schön gleichmäßig im Rhythmus bleiben, mal die linke Hand lauter, mal die rechte, mal jeden einzelnen Finger betonen lassen, dann jeden dritten/vierten/fünften Ton… es gibt viel zu lernen.

Und äußerst gespannt bin ich auf Timing Nr. 4: wann Junior auf die Welt kommen wird. Rechnerisch hat er noch zwei Wochen Zeit, aber ich wäre ihm für jeden Tag dankbar, den er früher kommt. Inzwischen nerven die ganzen Schwangerschaftsgeschichten gewaltig.

Advertisements

4 Gedanken zu “Timing

  1. Pauladieerste 30. November 2015 / 21:00

    Ich dachte auch schon, jetzt käme eine gewisse Mitteilung…
    Dann wären wir mal weiter 😀

    • Pauladieerste 30. November 2015 / 21:01

      Natürlich nicht „wären“ sondern „warten“…

  2. Babbeldieübermama 29. November 2015 / 20:42

    Mensch, ich dachte schon dein Nachkömmlimg hatte ein gutes Timing und bereits das Licht der Welt erblickt. 🙂 Ich bin so was von gespannt… ich bitte um sofortige Mitteilung!!!
    Gespannte Grüße von Bärbel

    • stahldame 29. November 2015 / 23:45

      Sorry, ich wollte dir keinen Herzkasper verpassen 😉
      Meldung gibts selbstverständlich, sobald es was zu melden gibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s