Achteinhalb Wochen

Ich seh schon, heute in einer Woche muss ich was schreiben *fettgrins*

Der junge Mann ist zur Zeit die Inkarnation der Snickers-Werbung – wenn er was zu essen bekommt, ist er das liebste Baby der Welt, den Rest der Zeit ist er ein *klitzekleines* bisschen divenhaft. Der Acht-Wochen-Schub halt. Da braucht man Vollzeitpersonal zum Anreichen des Schnullers: in den Mund stecken lassen, dreimal nuckeln, ausversehen rausschubsen, motzen, repeat.

Man merkt aber schon, dass er laufend dazulernt: Sein Spektrum an Lauten ist wesentlich größer geworden, er lacht uns gezielt an (*dahinschmelz*), und seit neuestem findet er sein Gesicht mit seinen Händen. Entsprechend gibts zunehmend Sabberflecken in seinem Aktionsradius, und der Schnuller lernt noch öfter fliegen. Aber es ist sooo süß, wenn er sich die Augen reibt oder an seinen Fingern lutscht ❤

Was ich sehr nett von ihm finde: der Zwerg schläft inzwischen nachts vier bis fünf Stunden am Stück, d. h., wir nähern uns den Ein-Stopp-Nächten *jubel* Es hilft bestimmt, dass ich jetzt doch Stilltee trinke, die morgendliche Bauchweh-Jammerstunde hatten wir jetzt schon ein paar Tage nicht mehr. Ich wollte mir den Tee ja eigentlich ersparen, da Fenchel nicht nur auf die Verdauung wirkt, aber mit ner Prise Salbei hab ich auch die überlaufende Milchbar wieder im Griff.

Nächste Woche beginnen wir mit festen Terminen – ich habe uns für einen Babymassagekurs angemeldet, das mag der Zwerg bestimmt. Und ich werde wieder etwas für meine Fitness tun. Eine Freundin geht mit mir zum Bauch-Beine-Po-Kurs, das schadet uns beiden nicht 🙂

Wie man sieht: es geht uns gut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s