Stirnpatscher der Woche

Das Kind schläft wieder gut. (An alle Kinderlosen: ja, der Nachtschlaf des Babys ist eine existentielle Mütterfrage. Steht mal ein paar Nächte jede Stunde auf, lauft ins Nebenzimmer, hockt euch zehn Minuten irgendwie komisch hin und geht danach wieder ins Bett. Dann wisst ihr, was Schlafmangel aus euch macht.)

Und ich war auch noch selbst schuld, dass die letzten Nächte so mies waren.

Anscheinend hat der Zwerg wieder einmal etwas Neues gelernt: sich nachts selbst warmzuhalten. Bisher hat er Body, Strampler und Schlafsack gebraucht, weil ihm sonst irgendwann kalt wurde, dann schläft sichs nicht mehr gut. Heute Nacht hatte ich aus Unachtsamkeit den Schlafsack nur halb zu gemacht, und er schlief wieder wie in den besten Zeiten – von 8 bis halb 3 und dann, einmal frisch aufgetankt, weiter bis 7.
Die letzten Nächte war er schon relativ warm, wenn ich ihn aus seinem Bett geholt habe, aber den Zusammenhang zwischen Temperatur und Schlaf habe ich erst heute morgen gezogen.

*stirnpatsch*

Ab heute nacht lassen wir den Strampler weg und machen den Schlafsack wieder zu.

Hach, ausgeschlafen sein ist toll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s