Erkundungsspazierfahrt Nr. 2

Wieder ein Beitrag zu 101/1001, Teil 2 der Aufgabe #54. Diesmal habe ich mir den Friedhof vorgenommen. Der ist mir auf meinen fast täglichen Spazierrunden mit dem Zwerg meistens im Weg. Weil ich erstens Friedhöfe nicht besonders gern besuche, auch wenn ich bisher „nur“ zu Beerdigungen von Personen deutlich jenseits der Siebzig dort war. Und zweitens verlaufe ich mich in diesem Friedhof gerne, weil man genau wissen muss, wo man mit dem Kinderwagen durchkommt. Ganz abgesehen von drittens der Ecke mit den Babygräbern, denen ich sehr, sehr gründlich aus dem Weg gehe.
Aber heute war Erkundung dran, also habe ich mich aufgerafft und bin dort hinein.

Der Friedhof wurde vor 135 Jahren angelegt, damals noch mitten im Wald außerhalb der Stadt. Einige Neorenaissance-Gebäude aus der damaligen Zeit werden heute noch genutzt, so z. B. der Verwaltungsbau.

IMG_4615Weiter nördlich gibts eine schöne Sichtachse zu einer Aussegnungshalle.

IMG_4616Außerdem befindet sich der „neue“ jüdische Friedhof (seit 1906 in Betrieb) auf dem Gelände. Dazu die obligatorischen Denkmäler für Gefallene aus beiden Weltkriegen und eines für die Opfer eines explodierten Pulvermagazins im ersten Weltkrieg.

Was ich spannend fand, war eine Auflistung verschiedener Begräbnisformen, die auf dem Friedhof angeboten werden. Es gibt nicht mehr nur die zwei klassischen Varianten, Sarg oder Urne im Familiengrab mit Stein drauf. Zusätzlich findet sich ein Friedwald und ein Urnenbiotop, wo biologisch abbaubare Urnen an Bäumen bzw. auf einer Wiese bestattet werden. Damit kann ich irgendwie mehr anfangen.

Und was mir den Besuch auch noch verschönert hat, sieht man auf dem zweiten Bild schon so ein bisschen. Die Bäume sind noch kahl, und zusamen mit den Gräbern wirkt das ziemlich trist. Aber viele Gräber sind schon neu bepflanzt, da blühen Narzissen und Veilchen und vieles andere, und dazu zwitschern die Vögel, was sie nur können. Selbst auf dem Friedhof ist Frühling.


 

Abschließend noch zwei Bilder von der Runde:

Auch wenn der Tag ziemlich grau war - es wird definitiv Frühling.
Auch wenn der Tag ziemlich grau war – es wird definitiv Frühling.
Mein Mit-Spaziergänger ist kulturell eher weniger interessiert.
Mein Mit-Spaziergänger ist kulturell eher weniger interessiert.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s