WMDEDGT 06/2017

Waaah, schon wieder erst so spät gemerkt. Gestern wollte ich mir noch nen Merker setzen und habs irgendwie vergessen.

Der Tag begann für mich um 7:30, ich höre ein fröhliches Quietschen aus dem Kinderzimmer, fühle mich halbwegs ausgeschlafen und tappe los Richtung Geräuschquelle. Der Zwerg schubst fröhlich seinen Bagger durch die Gegend, der Dr. rer. nat. ist nicht ganz so fröhlich, aber auch schon wach. Gestern abend schlief der Zwerg durch die Verkettung unglücklicher Umstände erst nach 11, daher bin ich sehr erstaunt über seine Laune um diese Zeit.
Das Frühstück ist nicht weiter erwähnenswert (Brot, Marmelade, diverser Käse bzw. Brotaufstrich). Der Zwerg hat zuerst nicht viel Hunger, füllt dann aber eine Windel, und plötzlich muss doch nochmal eine Scheibe Brot her – halb Marmelade, halb Wurst, dann gehts ihm wieder gut.
Gegen halb zehn kommen wir los und fahren auf einen großen städtischen Spielplatz mit lustigen kleinen Holzhäusern. Der Zwerg übt Treppenkrabbeln und Rennen, und wie immer spielen wir ausgiebig Kuckuck. Danach erobert er das Spieleck mit Kletterkonstruktion, Kreiskarussel und viel Splitt. Zum Abschluss mit den Füßen in den Brunnen, und dann wieder nach Hause.
12:15, der Dr. rer. nat. hat delikate Steaks zubereitet. Zusammen mit einem Salat aus dem Spargel von gestern ein feudales Mittagessen. Nur der Zwerg ist ein wenig unkooperativ, da müde. Also esse ich nur mein Fleisch, wickele ihn nochmal, stecke ihn in die Federwiege, und dann kann ich mich meinem Spargelsalat in Ruhe widmen.
Die Mittagspause verbringe ich zunächst in Stufenlagerung auf dem Boden, da mein Rücken zur Zeit Mucken macht. Danach stöbere ich im Netz nach Kindergärten, in denen ich den Zwerg noch voranmelden kann. Der Dr. rer. nat. aktualisiert seine Programme, liest Telepolis und guckt eine Gotham-Folge. Wir diskutieren ein bisschen über meine Bewerbungspläne*, ich kann ihn beruhigen.
Umd 15 Uhr ist Schluss mit Ruhe, wir wecken den Zwerg. Das hat sich in den letzten Wochen gut eingespielt, damit kommt er abends zu einer elternkompatiblen Zeit ins Bett. Zumindest fast immer. Nach einem belegten Brot verschwinden die beiden Männer im Keller, ich setze mich an den Rechner und sichte die Stellenanzeigen, die ich mir diese Woche verlinkt hatte. 2 von 6 sind definitiv nix, drei sind so naja und die letzte ist so interessant, dass ich dort wohl mal anrufen werde. Eine Hälfte von dem, was sie suchen, kann ich gut, und das würde ja wunderbar zu meinen 20 Stunden passen. Mal sehen.
Als die Männer wieder da sind, spiele ich eine Weile mit dem Zwerg. Er baut einen Duploturm, und ich helfe, wenn seine Hände zu klein, seine Arme zu kurz sind oder er mir aus einem anderen Grund zwei Teile hinhält. Nach einer Weile hat er genug, und wir besuchen den Papa noch einmal im Keller. Diesmal misten der Dr. rer. nat. und ich eine Kiste aus meinen Altbeständen aus – drei Uralthandys, einige Kabel und noch ein bisschen Elektroschrott. So langsam sieht unser Kellerabteil wieder so groß aus, wie es ist. Als der Zwerg langsam ungemütlich wird, brechen wir ab und essen zu Abend.
Jetzt ist es 19:03, der Zwerg sitzt mit dem Dr. rer. nat. in der Wanne. In ein paar Minuten werde ich ihn rausholen, das krebsrote Kind abtrocknen, eincremen, anziehen und ins Bett bringen. Hoffe ich.

Edit: Volle Windel gegen halb neun,  Mitternachtsimbiss gegen neun,  Schlafen für alle gegen 10. Gähn.

* Die Einschläge im Irrenhaus kommen näher. Unsere Zahlen entwickeln sich deutlich schlechter als der Gesamtmarkt und unsere direkten Konkurrenten. Mein Chef spricht aus, dass er die Schnauze voll hat. Und meine neuen Aufgaben sind einfach nicht meins. Deshalb habe ich beschlossen, mich mal umzugucken, ob sich nicht was findet. Ohne Zeitdruck, mit sämtlichen Einschränkungen, die ich als Kleinkindmutter so habe. Ich rechne nicht mit schnellen Erfolgen, aber abwarten löst halt auch keine Probleme.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s